Begrenzte Wörter.

Ich habe mir Heute mit meinem kleinen Sohn vorgestellt wie es wäre, wenn wir jedes Wort nur in einer begrenzten Zahl zur Verfügung hätten  und es uns ansonsten nicht mehr mögliche wäre es auszusprechen. Eine interessante Vorstellung, da mein Sohn das Wort “ aber“ bestimmt schon einige tausend Male gebraucht hat.  Angenommen er hätte 50.000 „Hits“ auf das Wort „aber“, so  bestände für mich die Hoffnung, er könnte es in ein bis zwei Jahren nicht mehr benutzen. Interessant wäre es auch bei Politikern, so wäre Guido Westerwelle das Wort Steuersenkungen bald ein für alle Male los.

Die Rapper hätten das Wort“cool“ innerhalb kürzester Zeit aus ihren Lebenswortschatz gestrichen und halb England würde dem “ fuck“ nachtrauern.

Obama hätte “ yes „,  „we“ und „can“ in rekordverdächtiger Zeit verbraucht und müsste im nächtem Wahlkamp auf ein “ no change“ zurückgreifen.

Einige Wörter würden uns allerdings erhalten bleiben, z.B. Invokation, Rhinozeros, ambrosisch, Koan, Knickebocker, Orang Utan, Bielefeld.

M.. l….. G…,

……………

Advertisements

6 Gedanken zu “Begrenzte Wörter.

  1. 🙂 – Die Idee ist verlockend. Beim „aber“ wäre mein Sohn sicher auch kurz vor Ende. Dummerweise gibt es auch Wörter, von denen möchte ich gar nicht, dass sie verloren gehen. Zum Beispiel: Mama, ich liebe dich. Das darf er gerne noch unendlich viele Male sagen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s