Einszehn

Heute beim Frühstück fragte mich mein Sohn, warum die Elf nicht Einszehn heißen würde.
Erst verstand ich die Frage gar nicht richtig, die Elf heißt halt Elf und nicht anders. Aber beim Nachdenken über die anderen Zahlen fiel mir auf, dass die Frage meines Sohnes eine Berechtigung hatte. Wir haben eine Dreizehn, eine Vierzehn, eine Fünfzehn u.s.w.. Nur die Zwölf und die Elf haben keine Zehn am Wortende.
Warum eigentlich nicht? Oder warum lauten die Namen nicht zumindest Elfzehn und Zwölfzehn.
Ich suchte im Web nach einer Antwort und fand in dem allseits beliebten Wicki folgende Antwort:

Das Zahlwort elf, noch bis ins 19. Jahrhundert eilf, stammt vom althochdeutschen Wort einlif ab, gebildet aus den Wurzeln ein (eins) und lif (übrig) (vgl. englisch „left“). Es bedeutet also ungefähr „Rest eins“. Es beschreibt den Rest, der bleibt, wenn man von elf (mit den Fingern) zehn abgezählt hat. Eine ähnliche Bildung gibt es im Litauischen: Die Zahlen elf bis neunzehn werden dort mit der Endung -lika gebildet, die zur Familie des Wortes leihen – (über)lassen gehört.
Ähnlich wie das Wort elf ist das Zahlwort für zwölf im Deutschen entstanden. Die althochdeutsche Bildung zwelif mit der Bedeutung „zwei bleibt (übrig)“, also „zwei über zehn“ (vgl. englisch to leave – (übrig) lassen) zeigt, wie sich bei der Bildung der Zahlwörter das Dezimalsystem der Indogermanen mit einem zuvor maßgeblichen Duodezimalsystem vermischt hat. Die Wurzel *lif ist mit dem heutigen Wort bleiben verwandt, das sich aus althochdeutsch bilîban entwickelt hat. Zwölf ist die letzte Zahl, die nach Deutscher Rechtschreibung ausgeschrieben wird.

Ich bin stolz auf meinen fragenden Sohn und habe keine Zwölfel daran, dass er einmal ein berühmter Elfinder wird.
Mein Fazit: Es gibt keine dummen Fragen.

3 Gedanken zu “Einszehn

  1. Bei Zahlen haben mehrere Sprachen abstruse Erscheinungen. Es müsste auch zehnunddrei heissen statt dreizehn. Es ist streng genommen absolut falsch. Englischsprachige Menschen stört das oft. Ich komme aber nicht mit der englischen oder amerikanischen Datumsangabe klar. Wie machen die das? Jahr Tag Monat. Es ist auch völlig unlogisch, nur eine Sache der Gewohnheit vermute ich.

    Liken

  2. yep, die amerikanischen Datumsangaben können einem echt das Leben schwer machen.-))

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s