Vuvuzelas nerven!


Das zweite Spiel der WM ist gespielt und unter uns, die Tröten nerven. In englischen Stadien würden sie wahrscheinlich Knoten in die Plastik Tröten machen und einen Gesang darüber anstimmen.

Sorry, aber die Dinger machen auch im TV wahnsinnig.

Lustig sind sie allemal nicht.

Ich hoffe die Vuvuzelas erobern nicht die heimischen Stadien nach der WM.

Nichts gegen Musik aus Blasinstrumenten, aber dieser Einton- Bienenschwarm -Sound hat nichts meditatives, poppiges, rockiges oder Weltmusik mäßiges.

Daher unterstütze auch ich die Aktion gegen Vuvuzelas:

Vielleicht können die TV Sender nur den Kommentator hochregeln  und den Hintergrundsound von alten Bundesligaspielen einspielen.

Lass die Finger von der Vuvuzela / Fettes Brot

15 Gedanken zu “Vuvuzelas nerven!

  1. Fussball…hmm…nunja…das dumme Gegröhle europäischer ‚Fans‘ empfinde ich als genau so unverständlich. Trillerpfeifen sind in Europa in Stadien auch nicht verboten. Und glaubt mir, Gute in Chor zerschallet Euch das Ohr. Lasst doch einfach eine fremde Kultur auf Euch wirken, freut Euch, dass die Leute ebensolchen Spaß haben wie wir vor vier Jahren. Auch das bedeutet Globalisierung, und dazu gehört Toleranz! Ich meine wir sitzen faul vor der Glotze und wollen Menschen auf der anderen Seite des Äquators den Spaß nehmen? Ich werde mal maxig:
    DAS IST MIT ZU DEUTSCH!

    Gefällt mir

  2. Als Dauerkartenbesitzer, Trainer und natürlich Fan nerven mich die Dinger gewaltig. Ich habe in den Stadien ausser Pfeifkonzerten noch keine Trillerpfeifkonzerte erlebt.
    Ich will den Afrikanern nicht ihren Spass nehmen, aber sie nehmen mir meinen.
    Globalisierung an den Dingern ist, ein Deutscher hat die Rechte sich gesichert, in China produziert, in Afrika und den Rest der Welt verkauft. Das benötigte Öl zur Herstellung wurde wahrscheinlich im Golf von Mexiko gefördert.-).
    Aber hey, dein Zitat Fussball…hmm…nunja…das dumme Gegröhle europäischer ‘Fans’ empfinde ich als genau so unverständlich.:
    ist auch nicht gerade tolerant und bedient alte Vorurteile.

    Gefällt mir

  3. Ok! Akzeptiert! ABER 😀 Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich ein Fussballspiel mit Musik gehört habe, weil die Kommentatoren unter aller Sau sind. Letztendlich ist es doch peinlich, dass die Sender nicht in der Lage sind die Aussenmicros leiser zu senden. Das sehe ich als berechtigten Kritikpunkt.
    Zu Toleranz: ichsage nur, was ich empfinde. Ich stelle keine Forderungen, dass das Gegröhle abgestellt wird. Deshalb hinkt Deine Argumentation. Ich gehe einfach nicht in Stadien, schaue ich Fussi im TV und der Ton ist mir zu doof, mache ich leise, aber ich fordere Euch Fussballfans nicht auf leiser zu sein. Besser laut während des Spiels als aggressiv hinterher. Ich denke schon, dass diese Toleranz ausreicht. Du verhältst Dich gerade wie ein Katholik, dessen Bischof ich beschimpfe, weil er Kinder missbrauchte. Da wird einem Max schnell Blasphemie vorgeworfen.
    Dumme Vorurteile bedienen: Nein, das Verhalten von sogar intelligenten Menschen in der Masse ist oft nur dummes Rudelverhalten. War es nicht Gajus Julius Caesar, der das Volk mit Brot und Spielen stumm stellen wollte.
    Ehrlich gesagt erschreckt es mich ziemlich: Es wirkt auf mich so, als würde ich beim Italiener ein halbes Hähnchen bestellen wollen.Lastt die Leute feiern, mein LapTop hat mehrere Lautstärkeregler. alles kein Problem

    Gefällt mir

  4. von Vuvus auf missbrauchte Kinder, mmh…da machst du aber einen großen Schritt. Nero hielt sich für einen großen Dichter und fackelte Rom ab. Dann doch lieber Brot und Spiele. Hat Caesar am Ende allerdings persönlich auch nix gebracht.
    Warum sprichst du den Italienern ( im alten Rom unter Nero & Co gabs die doch immer bei den Orgien ) die halben Hähnchen ab, da hätte ich jetzt echt Appetit drauf, von mir aus auch beim Italiener.

    Gefällt mir

  5. Ich war ein einziges Mal bei St. Pauli am Millerntor und war hinterher von dem genanntem Gegröhle völlig fertig. Vorher war ich oft beim American Football und das war echt angenehmer. Die Menschen waren entspannter, nicht so hart und laut und rücksichtslos. Selbst ich als Mensch, der Massen hasst hat das überstanden, das Pauli- Spiel war für mich jedoch irgendwann nur Folter und ich habe mich verdrückt.
    Auf ein leckeres halbes Hähnchen mit Pommes und Salat hätte ich auch Appetit. Und hinterher ein Huhn… 🙂

    Gefällt mir

  6. Wenn du mal in Bielefeld bist ( gibt es ja eigentlich nicht) gehen wir mal zu Arminia und danach zu Generotzki ( best in OWL ) Hähnchen futtern

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s