Durchgeschlandet

Autokorso_2010, copyright nixzen

1:0 gewonnen, Özil erlöst die Nation. Frankreich und Italien hat es erwischt.

Der nationale Fußball ist ein Spiegelbild der jeweiligen gesamtgesellschaftlichen Situation . Frankreich und Italien haben demokratisch gewählte„“Egomanen“ mit diktatorischen Zügen. Die Schere zwischen Arm und Reich,.zwischen Migranten und „Ureinwohnern“ wir größer. Die französische Mannschaft ist ein kurioses Abbild der französischen Nation. Nach der kleinen Revolution im südafrikanischem Trainingslager, darf man gespannt sein, wie es mit dem „großen Frankreich“ weitergeht. Italien hat es wieder versucht, aber es klappt halt nicht immer. Sich irgendwie durch ein Turnier zu  zu winden und zu mogeln. Die Gesetze des Fußballs lassen sich nicht biegen, wie die eigenen Landesgesetze. Auch hier darf man gespannt abwarten, was die Zeit noch zu Tage fördert. England kommt mit dem „Maskottchen“  Beckham weiter und darf keine Adiletten mehr in der Öffentlichkeit tragen. Sollte sich der normalo Engländer tatsächlich die Haare lang  wachsen lassen und sich von seinem Umbro Trikot trennen? Vielleicht schlägt der Big Ben ja demnächst „God save the Queen“.  Die Niederländer strotzen vor nationaler Stärke und Teamgeist, dass war nicht immer so.   Deutschland hat kurz aufblitzen lassen was es mit der multikulti Truppe an neuen, kreativen Ideen und Fertigkeiten zu bieten hat. Die Angst und der Selbstzweifel sind neu. Vorbei sind die Zeiten der unantastbaren Selbstsicherheit, der Unbesiegbarkeit.

Wer aber Neues aufbauen will muss Niederlagen genauso einstecken können, wie die Siege und sich nicht vor dem eigenen Erfolg oder Misserfolg erschrecken. Sonst kommen die ewigen, konservativen Bremser und schreien nach den alten Zeiten. Die kann es logischerweise in der Zukunft nicht geben. Vielleicht sollten unsere Jungs nicht nach der Selbstsicherheit, der Unbesiegbarkeit suchen, sondern den Spaß am Spiel wieder entdecken. So werden sie vielleicht nicht immer gewinnen, aber beliebt sein und nicht mehr die arroganten, unbesiegbaren Deutschen.

2 Gedanken zu “Durchgeschlandet

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s