Kulturkombinat Kamp muss dicht machen!

via Lensbaby, copyright nixzen

Die“Falken“ haben dem Kulturkombinat “Kamp“ den Mietvertrag gekündigt. Ca. 80-100 Veranstaltungen hat das Kombinat bisher im “Kamp“ jährlich durchgeführt. Die „“Falken“ wollen die freiwerdenden Räume für eine Tagespflegegruppe für Kinder unter 3 Jahren nutzen.

Schade, den anstatt POP, Punk, Poesie und Rock werden wohl Wickeltisch und Duplo Steinchen die Bühne bevölkern. Das Jugendzentrum bleibt in seiner Form erhalten. Wie die U3 – Kindergruppe die Räume, sprich Saal nutzen wird ist mir persönlich bisher ein Rätsel.

Der vom lokalem NW-CB Funk..äh Blogger Rouven so genannte Blogger Uwe von esgibtsie.de. verlinkt auf eine Petition zur Erhaltung des “Kamp“ als Veranstaltungsort.

Ich persönlich schließe mich dieser Petition an.

Das Kamp war, ist und soll als “Kulturort“ erhalten bleiben und gerade von den„“Falken“ würde ich in dieser Hinsicht Verständnis erwarten. Mittlerweile ist das “Bielefelder Kulturkombinat Kamp“ über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt und beliebt.

Also liebe “ Falken“ macht euch kurz zur Taube und überdenkt noch einmal eure Entscheidung.

22 Gedanken zu “Kulturkombinat Kamp muss dicht machen!

  1. Au ja, Aufkleber mit:
    Laßt Rouven schreiben wie er will.
    Omma Dornberg blogt nicht mehr.
    Wenn die Falken uns das Kamp nehmen, kacken ihnen die Tauben die Hütte voll.

    Gefällt mir

  2. Mhhh, ich dachte an so etwas, wie:
    HOP HOP HOP Kultur vernichten Stop, oder Wir sind Kultur, ihr nicht oder mein Lieblingsaufklebersatz “ Yes we Kamp!
    Wenn man böse , gemein und hetzerisch wäre ginge auch:
    Falken…und alle so nöööö
    Hey, bin ich ja nicht, darum wird sich dieser Satz in den nächsten Stunden selbst verschwinden lassen.

    Gefällt mir

  3. Da Ihr ja von Facebook nix haltet, teile ich Euch mal mit, dass dort bereits 1.261 Leute in der hierzu gegründeten Gruppe „Initiative Bielefelder Subkultur“ sind.

    Und die Idee mit den Aufklebern find ich jut:

    „Pro Kulturkombinat. Ich wohn‘ in Bielefeld, um hier zu leben.“

    Gefällt mir

  4. Thx, Aufkleber machen wir, wir dachten allerdings an so eine Aussage: Macht kaputt, was euch kaputt macht! .-)

    Gefällt mir

  5. Um gleich im Web 2.0-Facebook-Speech zu bleiben.
    Unsympath mit Gegnern gleichgestellt.

    Aber wenn Du es schon nicht verstehst, vielleicht kein guter Vorschlag.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s