Das Ende meiner Sonnenbrille

Irgendetwas fehlte, es war meine Sonnenbrille. Ich merkte es, als ich den Sonnenschutz für meine Augen benötigte. Sonnenbrillen und ich stehen nicht auf Kriegsfuss, aber unsere Beziehungen sind nur von kurzer Dauer. Manche verabschiedeten sich in einem Mietwagen am römischen Flughafen, andere nahmen ihren Freitot in den Wellen Mallorcas, weitere stürzten sich zu Boden und wurden zertreten.

Gerade hatte ich mich mit meiner „Neuen“ so richtig angefreundet und war stolz sie zu zeigen, da schlug wieder das Schicksal zu. Während meiner „Arbeit“ muss sie mir vom Kopf gerutscht sein. Die Suche blieb vorerst ergebnislos, die Brille verschwunden.

Ich ging alle Wege noch einmal ab, schaute in der Bar vorbei und suchte den sardischen Strand ab. Erst am späten  Abend im Hotelzimmer entdeckte ich, in fast kriminalistischer Weise den „Tatbestand“.

Die Fotos des Tages belegen das Ende meiner Sonnenbrille. Auf Grund der zunehmenden Flut , wird sie wohl für immer in den Weiten des Mittelmeeres verborgen bleiben, es sei den Flavio Briatore und Co finden sie bei einem Tauchgang. Wie dem auch sei, ich wünsche ihr ein „good luck“. Das wohl gefälschte  Gucci- Model wird sie nie ersetzen können.

14 Gedanken zu “Das Ende meiner Sonnenbrille

  1. Damit habe ich auch keine Verträge. Einmal habe ich über Bord geguckt: „Oh, guck‘ mal, hast du das da gesehen?“ *pflock* war meine Sonnenbrille neben dem schönen Stein unter Wasser 🙂

    Liebe Grüße, Emily

    Gefällt mir

  2. Gefunden!!! Einen tollen Blog hast du da, hat allerdings etwas gedauert bis ich den fand. Hab in der Bahn nexzen verstanden…
    Liebe Grüße vom Eisverteiler aus Hannover

    Gefällt mir

  3. Hey Boby, ja ich erinnere mich gerne. Zugegeben, der Name ist etwas ungewöhnlich, aber ich mag seine Bedeutung.
    Hast du eigentlich auch einen Blog?

    Gefällt mir

  4. thihiii.. 😀 Bei den einen ist es die Sonnenbrille bei den anderen eben der Regenschirm. (; Aber sehr genial, dass du sogar Bilder davon hast. (;

    Gefällt mir

  5. Ich bin auch eher der Regenschirmverliertyp.
    Vorsichtshalber nehme ich seit einigen Jahren weder Schirm noch Sonnebrille mit aus der Wohnung, also erst nach sorgfältiger Abwägung Verlustrisiko-Nötigkeit.

    Die Fotos sind wahrlich köstlich *kicher*

    Gefällt mir

  6. aber das lustige ist, ich trage jetzt eine gefundene originale Ray Ban, alles kommt irgendwie zu einem zurück, man muss es nur laufen lassen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s