Manchmal ist Feuer unten blau

Heute war ich mit meinem kleinen Sohn essen im Bielefelder Nichtschwimmer. Das Nichtschwimmer ist eines von ein paar Bielefelder Style-Lokalen mit Yuppie & Lohas Flair.

Unser Besuchsgrund, sie haben Pizza auf der Speisekarte und eine solche wollte mein Sohn verspeisen. Neben der Pizza gibt es aber auch noch eine Glasvitrine mit echten Flammen. Mein kleiner „Wissenschaftler „ erwähnte nach einer Zeit der beobachtenden Stille, dass die Flammen per Gas betrieben werden. Auf meine Nachfrage, wie er denn darauf kommen würde, antwortete er, die Holzfeuer Flammen seien unten rötlich und diese Flammen seien am unteren Ende bläulich.

Beim Nachtisch ging es der Tischkerze an die Flamme, auch diese hatte eine blau Farbe unterhalb der gelben Flamme. Daraus schloss mein Sohn, dass sie wohl mit einem Gasfeuerzeug angezündet worden sei. Eine Nachfrage bei der erstaunten Bedienung bestätigte die Vermutung meines Sohnes. Er und seine Kollegin glaubten an die These meines Sohnes und wollten es an der Theke ausprobieren. Streichholz entzündet Kerze= rötliche untere Flamme? Gasfeuerzeug entzündet Kerze = bläuliche untere Flamme? Wir mussten leider zahlen und konnten das Ergebnis des Thekentestes nicht mehr erfahren. In jedem Fall zeigt mir diese kleine Geschichte, dass in den Beobachtungen unseres Alltags eine Menge Ideen, Erfindungen und Wissen versteckt ist. Wir müssen uns nur die Zeit dazu nehmen sie zu entdecken.

Mehr „Sohn“ Geschichten

Nachzuegler Geschichte

Zum Geburtstag von John Lennon noch ein bissel Liebe

Advertisements

12 Gedanken zu “Manchmal ist Feuer unten blau

  1. 🙂
    Ich habe heute ein Herzchen aus einem Brötchen geschnitten bekommen. Auf meine Frage nach dem Warum: Das sah an der einen Seite so aus und dann dachte ich …

    Gefällt mir

  2. Wow… ich bin leicht beeindruckt von deinem Sohn. Alleine das er in dieser hektischen Zeit die Ruhe und das Auge für Beobachtungen im Alltag hat… Respekt 🙂 Da geht mir mein Physikerherz auf!

    Gefällt mir

  3. Also ich finde die Entdeckung deines Sohnes sehr interessant und es macht uns klar, das junge Menschen einfach vieles in Frage stellen, worüber wir „Alten“ uns gar keinen Kopf mehr machen. Vor allem freu ich mich für dich, dass du ein so aufgewecktes und interessiertes Kind hast und es auch nicht dumm findest, dich auf die aufgestellten Thesen einzulassen *zwinker*.. Leider heutzutage viel zu selten. So viele Eltern kommen ignorieren ihre Kinder, dabei wissen wir doch, dass auch heute noch wir von den Kindern lernen können. Also Arroganz fehl am Platz. Leider aus Erfahrung sprech.

    Liebe Grüße
    Blunafrosch

    Gefällt mir

  4. Ja, ist schon spannend über was sich die Kinder so Gedanken machen. Ein weiteres Thema unseres „Vater&Sohn“ Abends war die ansteigende Lautstärke. Meinem Sohn viel auf, dass die Gespräche immer lauter wurden, je mehr Leute im Raum waren.
    Ich erklärte ihm warum, daß jedes weitere Gespräch die Lautstärke anhebt. Er fand ein schönes Bild. Es sei, wie auf einer Baustelle, wo man Ziegelstein auf Ziegelstein mauert und die Wand immer höher wird.
    Yep, dachte ich und irgendwann hört man vor lauter Lärmwand nix mehr.
    Was mich allerdings auch auf den Gedanken brachte, dass wir Menschen ohne Geräusche wohl nicht leben koennen. Wir brauchen den Lärm, Radio, Fernsehen, Mixer, Telefon….

    Gefällt mir

  5. Herzig! 😀 Wirklich… wie alt ist denn dein Sohn, dass er schon eine solche Beobachtungsgabe hat?

    Und wegen dem ADC von deinem Kommi… sieht momentan leider etwas düster aus, wegen akutem Zeitmangel. :/

    Und noch zu Mr. Lennon: Wunderbar! ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s