Die von und zu Guttenberg Front

Einen deutschen Kaiser gibt es schon lange nicht mehr. Doch was soll man machen, wenn die Bürger immer mehr die Mechanismen von Wirtschaft und Politik durchschauen und aufbegehren. Gib ihnen eine neue Symbolfigur, hole die befreundeten Medien und baue einen neuen “ Kaiser“ auf.

Guttenberg ist das letzte Aufgebot einer konservativen Wirtschaftclique. Wenn er versagt, was soll dann kommen? Als momentaner „Kronprinz“ erfüllt er alle Attribute. War schon auf AC DC Konzert, jung, dynamisch, mit nötigem Ernst und hübscher, sozial -TV angagierter Frau. Wer soll den nicht lieben? Baut die Bundeswehr gerade zur Berufstruppe um und besucht ( Bilder erinnern an G.W.Bush Besuch im Irak ) die Soldaten in Afghanistan. In diesem Fall sogar mir der First Lady in Spee und TV Superstar J.B. Kerner im Gepäck. Vorher aber noch einmal kurz im TV Thomas Gottschalk die Ehre geben.

Die Medienberater, Springer, Burda und Bertelsmann leisten ganze Arbeit und sie machen sie tatsächlich richtig gut. Keine BUNTE, BILD, STERN ohne von Gutenberg. Wenn Guttenberg ein i phone wäre, vermutlich würde er ausverkauft sein.

Doch noch nie wurde deutlicher, wie Kreise aus Wirtschaft, Industrie und Medien einen Kanzler aufbauen. So deutlich wie bisher, durften wir noch nie in solche  Krönungprozesse blicken. Das bedeutet die Lage ist ernst und zu Guttenberg ist der letzte „Joker“.

Schauen wir, ob des „Kaisers“ neue Kleider am Ende passen.

Wer noch nicht genug Guttenberg hat, hier entlang:

3 Gedanken zu “Die von und zu Guttenberg Front

  1. Aber den Kaiser gibt es doch. Er regiert im Fußball, oder nicht? 🙂
    Die von-Guttenberg-Show muss heute einen kräftigen Dämpfer hinnehmen – vielleicht ist es gar ein Umkehrschub. Denn die Zeitungskommentatoren sind sich erstaunlich einig: PR-Show/Bogen überspannt etc. Ist ja auch so: Was sollen Schmuse-Kerner und Kinderschänderjägerin-Ehefrau auch in Afghanistan, samt kompletter Fernsehcrew? Die haben da nichts verloren. Die Soldaten haben besseres zu tun, als Krisentouristen und Selbstdarsteller abzusichern.

    Liken

  2. Manchmal hab ich so das Gefühl, dass vor allem Österreicher (und vielleicht auch Deutsche?) ihrer K&K Monarchie hinterher trauern. Wie schön es doch wäre, könnte man auch einem Prinz W. und einer Prinzessin K. im Frühling zujubeln… oder am Nationalfeiertag mit inbrunst die Nationalhymne trällern und Fähnchen schwingen (die Schweizer sind übrigens Weltklasse was das betrifft auch ohne König&Königin bzw. Kaiser&Kaiserin) … hach, wie schön das doch alles wäre. Aber weil wir das eben haben müssen wir uns eben Ersatzkaiser und -kaiserinnen suchen…

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s