Zuhören

copyright nixZen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Puhh, so ein Leben ist nicht einfach!

Und auf meinem Stift steht ein passender Spruch von Carl Valentin: „ Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es jetzt schon ist“.

Ich hatte letztens ein Gespräch zum Thema „Zuhören“. Wenn ich hektisch/gestresst/voll bin, höre ich nicht richtig zu. Zumindest erwecke ich sehr augenscheinlich den Eindruck oder unterbreche den Redefluss des Gesprächspartners. Ein Freund machte mich in netter Weise darauf aufmerksam. Mir ist aufgefallen, das ich in solchen hektischen /gestressten Phasen ängstlicher bin. Getrieben von vielen unsichtbaren Ängsten. Um die nun wiederum nicht spüren zu müssen, halte ich die Hektik künstlich am Leben und höre somit nicht zu. Zuhören wäre ein Moment innerlicher Stille und das zurückwerfen auf sich selbst. Yep und da ist der Kreislauf hergestellt, denn dann sind da ja wieder diese oft subtilen Ängste. Ich bin daher sehr dankbar für den freundlichen Hinweis des Freundes. Zuhören heißt, den Kreislauf zu unterbrechen und sich wieder auf eine Gerade zu begeben, auch wenn es schwer fällt, kommt man so wieder voran.

4 Gedanken zu “Zuhören

  1. Das kenne ich. Das mit dem Zuhören. Mal gelingt es mir sehr gut, mal gar nicht gut. Oft habe ich mich im Nachhinein schon über mich selbst geärgert. Manchmal völlig unsinnigerweise. Manchmal berechtigt. Ein Gleichgewicht zu finden, dem anderen Raum zu geben und sein eigenes beizusteuern ist nicht immer leicht. Ich glaube, am besten gelingt es, wenn man selbst mit sich in Ruhe, im Reinen ist.

    Liken

  2. Richtig zuhören heißt für mich, sich mit allen Sinnen auf einen anderen einzulassen und auch das Ungesagte zu verstehen bzw. verstehen zu wollen. Ist vielleicht manchmal einfach nur ’ne Art Selbstschutz, wenn ich mich auf jemanden oder ein Thema nicht einlassen will!?

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s