Diese ewige Turmbau zu Babel Geschichte

Eigentlich wiederholt sie sich ständig, wahrscheinlich ist sie der Geburtshelfer aller Murmeltierstorys.
Als Praktikant im Kindergarten erlebte ich einmal, wie der kleine Phillip ( Name nicht geändert:-) einen riesen Turm aus Holzklötzen baute. Er schaffte es tatsächlich alle Klötzchen zu verbauen. Der Turm war, gemessen an meiner Größe, so an die 180 cm hoch. Wären die Klötzchen nicht verbraucht, so hätte der Turm entweder die Raumdecke erreicht oder seine statisch, mathematischen Grenzen. Aber Phillips Turm stand stolz in der Bauecke. Phillip, ebenso stolz schaute sich sein Werk lächelnd an, schrie einmal laut“ argghh “ und rannte in den Turm. Logischer Weise brach der Turm über ihn zusammen und die oberen Bauklötze fielen schmerzhaft auf seinem Kopf Er selbst war ja noch nicht einmal ein laufender Meter.
Auf meine erstaunte Frage, nach der Trostphase, warum er denn den tollen Turm zerstört hätte, antwortete er sehr nüchtern und erstaunt, damit er einen Neuen bauen kann, die Klötzchen wären doch alle verbraucht. Er hat klugerweise anschließend einen Zoo gebaut, der ließ sich auch ohne Kawumm immer wieder verändern.  Man konnte so gar mit mehreren Kinden damit spielen.
Warum ich eine solche Geschichte, an so einem sonnigen Sonntag aus dem Hut zaubere? Weil ich einen Nachbarn getroffen habe und sich unser Gespräch vom Thema Sperrmüll den kommenden Finanzkrisen zuwendete. Wir waren erstaunt das wir die selbe Meinung hatten. In der Weltpolitik wird es wohl keinen „Phillip“ geben, außerdem gibt es genug , die schon heimlich die Bauklötze beiseite bringen. Klar kann die Bundesregierung noch ein paar hundertmilliarden Klötzchen zuschießen, aber  mathematisch ist der Turm im freien Fall. Während sich Banken, Politiker, Versicherungen Helme aufsetzen und sich absichern, werden die einfachen Sparer auf der Strecke bleiben. Sobald die Helme aufgesetzt sind und die Klötzchenerfinder abgesichert,  wird das Türmchen über Nacht mit lautem Getöse kippen. Sobald das letzte Klötzchen den Boden erreicht hat wird damit begonnen werden einen neuen Zinseszinsturm zu bauen, es sei denn, die Menschen haben  genug von dieser ewigen Murmeltier-Babelgeschichte.

Advertisements

4 Gedanken zu “Diese ewige Turmbau zu Babel Geschichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s