Bin ich glücklich und wenn ja, warum nicht?

In jedem Fall macht mich die Samstagsausgabe der TAZ oft glücklich. Heute gibt es eine Schwerpunktseite zum Thema Zufriedenheit/Glück. Es gibt so genannte“ Glücksberichte“ in denen steht, wie glücklich die Menschen in den Ländern der Welt sind. Ist Glück tatsächlich messbar? Und was ist das überhaupt, dieses Glück? Laut dem Bericht des World Happiness Report sollte man sein Glück wohl in Dänemark finden. Gut, ich bin Single, also auf nach Dänemark. Aber halt! Sind Beziehungen Glück? Oder ist es Dänemark an sich, oder die Luft dort, der eingelegte Hering? Ich werde mich jetzt diesem sonnigen Tag lang versuchen, dem Glück zu widmen. Ob es für Glück Maßstäbe gibt weiß wohl nur das Glück selbst. Nach den Maßstäben der Institute sind die Menschen in Israel, Mexiko und Venezuela glücklicher als die Deutschen, man höre und staune.

Zum world happiness report

So ohne Zitat geht’s nicht:

Wenn du das Wort Glück begreifen willst, mußt du es als Lohn und nicht als Ziel verstehen, denn sonst hat es keine Bedeutung.
Antoine de Saint-Exupéry,

Und zum gutem Schluss dieses Postings ein kleines Outing: Nein, Grillen macht mich nicht glücklich, irgendwie fand ich Grillen immer doof, aber als Mann darf man das eigentlich nicht zugeben:-).

11 Gedanken zu “Bin ich glücklich und wenn ja, warum nicht?

  1. ja, es erstaunt mich auch immer wieder, welches die Faktoren sind um glücklich zu sein – und wie schwer wir uns im „satten“ Deutschland damit tun. Aber da muss wohl jeder bei sich selbst und seinen Werten anfangen – die würden wir wohl auch nach Dänemark mitnehmen. Aber lernen kann man von denen sicherlich viel.

    Liken

  2. Stimmt. Männer stehen oft hinterm Grill und da muss ich immer mit ansehen,wie die Männer sich um den Platz hinterm Grill streiten 😀
    Ich persönlich esse lieber, als zu grillen XD

    Liken

  3. Da Glück irgendwie mehr zu sein scheint als die Abwesenheit von Pech und man ja sogar im größten Pech noch seine Glücksmomente erleben kann, wenn man denn überhaupt Talent zum Glücklich er-leben hat (und da gibt’s ja genug Menschen, die ihr Leben so wegnörgeln, aber vielleicht macht die das auch wieder glücklich, wer weiß das schon und wer will das beurteilen können) ehm… ich hab keine Ahnung.
    Wünsche Dir schöne Pfingsten!

    Liken

  4. Ich glaube, ich geh mir heute erstmal noch schnell die taz kaufen. Wollte ich gestern schon, hab’s aber vergessen.

    Liken

  5. gluk, gluk macht das Glück
    die kleinen Hüpfer des Herzens
    die Schaumkronen der Wellenkämme
    mehr Bestand hat die zu Frieden heit
    denn Frieden gibt es auch im Wellental
    und in der Tiefsee

    Liken

  6. mögliches Rezept für Glück:

    Zutaten:

    -gute Fürsorge für unsere Gesundheit und körperliches Wohlbefinden
    -Selbstannahme und Selbstliebe
    -klares, intuitiv abgestimmtes Handeln
    -Geben und Nehmen von Liebe in vielen verschiedenen Beziehungen
    (Partner, Familie, Freunde …)
    -Handeln nach eigener Wahrheit
    -persönliche Erfahrung von spiritueller Liebe
    -heitere Gelassenheit
    -die Erfahrung unserer eigenen Vollkommenheit in unserer Unvollkommenheit

    Zubereitung: individuell 😉

    ein großer Teil des „persönlichen Glücks“ findet wohl in uns selbst statt
    die Freude und Kraft, die im Ausgleich zwischen Geben und Nehmen liegt,
    ist jedoch mit nichts zu ersetzen. 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s