Hippies, Oliver Kahn und die Kunst einen eckigen Ball zu rollen…

Zitat aus Wikipedia: Als Hippies (abgeleitet von englisch hip ‚angesagt‘)[1] bezeichnet man Personen der gegenkulturellen Jugendbewegung, die in den 1960er Jahren entstand und sich an den Lebensstil der Hipster der 1950er Jahre anlehnte. Einige der ursprünglichen Hippies trugen ihre Kultur 1967 symbolisch zu Grabe, als die Hippiekultur mit dem Summer of Love von der Nischen- zur Massenkultur wurde und eine dominante Jugendkultur blieb, bis sie in den späten 1970er Jahren von Punk, Metal und Hip-Hop abgelöst wurde.

Was uns das Posting auf einer Dresdener Hauswand wohl sagen möchte? Ich finde ja es wird wieder Zeit für ein bissel Hippie. Diese Master, Blaster und Desaster Generation mit dem Hang zum Ellenbogen benötigt ein paar Blümchen im Haar und etwas mehr lockeren Spirit im Kopf. In diesem Sinn einmal hippiemäßig sinnfrei:

Advertisements

3 Gedanken zu “Hippies, Oliver Kahn und die Kunst einen eckigen Ball zu rollen…

  1. …Europa, Asien, Afrika, Australien und Amerika:
    Friede, Freude, Eierkuchen – alle singen jajajaaaaa.

    Hip hip hurra! Alles ist super. Alles ist wunderbar.
    Hip hip hurra! Alles ist besser als es gestern war….

    Fiel mir mal grad dazu ein. Hippies mochte ich, besonders die in Holland.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s