11 Gedanken zu “Kino

  1. Eckhart Tolle heißt gar nicht „Eckhart“ Tolle … er hat sich selber so genannt, weil er sich selber in der Nachfolge (Wiedergeburt) des Meister Eckhart sieht. (Und wenn ich persönlich was dazu sagen darf: Für einen, von dem man sagt, er sei spirituell sooo weit gediehen, finde ich das etwas merkwürdig … 😉 Wäre ich Zen-Meister, ich nennte mich sicher nicht Deshimaru oder so *ggg .. naja … wenn er denn meint …)
    Mit Metta
    „Phra“ michael

    Gefällt mir

  2. Ja, hatte ich auch mal gelesen, aber ich möchte es nicht bewerten, stände mir nicht zu. Ich kenne seine Gründe nicht, aber wenn es ihn glücklich macht, soll er seine Freude mit dem neuen Namen haben.
    Letztens sagte ich zu meinem Sohn: “ Oh mein Gott, was hast du da denn gemacht…“ :-))

    Gefällt mir

  3. Fiel mir spontan dazu ein: „Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können.“ (George Eliot)
    „Schauburg“ ist ein interessanter Name für ein Kino.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s