Immer wenn ich in Hamburg bin

stra007Weiss ich warum diese Welt sich ändern darf.
Nö, ich bin kein Hamburg Fan, auch nicht von St. Pauli.
Hamburg zeigt sehr deutlich, wie Marktwirtschaft funktioniert. Es ist zur heimlichen Hauptstadt des “ Wachstums“ mutiert.
Eine letztes “ gallisches Dorf“ ist das Gaengeviertel. Wir haben einen Tee in der Gemeinschaftsküche getrunken und ueber die Finanzindustrie gesinnt.
Das Fazit, wir brauchen eigentlich keine Revo, keine Demos, jeder kann selbst entscheiden, was, von wem, wieviel er kauft, wo er sein Geld parkt und die Zinswirtschaft unterstuetzt und somit das Wachstum.
Wachstum macht fuer den Ladenbesitzer keinen Sinn, fuer die Bank schon. Der Ladenbesitzer benoetigt nur einen Gewinn von dem er leben kann. Wachstum ist nicht gleich Gewinn.
Im Gaengeviertel gibt es einen Umsonst Laden 400 Meter weiter den Tempel of Apple/Store.
Jeder entscheidet selbst.

Advertisements

2 Gedanken zu “Immer wenn ich in Hamburg bin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s