Behalt die Nerven!

mega_mega

Mega Mega gastierte im „gekürzten“ Bunker Ulmenwall. In der Klubatmosphäre, mit vielen, teils weit angereisten weiblichen Fans ließen Mega Mega und die Vorgruppe Susanne Blech ( hatte ich leider verpasst) den Betonkeller wackeln. Die Energie sprang nach den ersten Riffs ins Publikum und es war mega mega was da rüberkam. In einer Zeit der Generation Sampler ein wahrer Genuss für die Ohren. Mega Mega sind echt, die können live und machen die Party, nicht weniger, sondern mehr davon! Sollten die Berliner Jungs bei euch in der Stadt auftauchen hört rein und macht mit.

Bunker Ulmenwall am Leben halten und Mitglied werden>>>>

Hörproben:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s