Die #Threema Revulotion

schaf[1]

Sell dir vor es gibt ein Gebiet mit frischen Wiesen und vielen Höfen auf denen Schafe gezüchtet werden, wir nennen es Mal „Webland“ für manche auch #Neuland. Saftige Felder laden die Schafe ein, sie dürfen (noch) selbst entscheiden zu welchem Schäferhof sie gehören. Die Schäfer scheren die willigen Schafe. Plötzlich aber kommt Unruhe auf, zwei Schäferhöfe haben sich zusammengeschlossen und die Schafe bekommen Angst und wandern aus dem einen Hof ab. Ja gar eine Fluchtbewegung setzt ein, zu einem scheinbar sicheren Hof. Irgendwie wird einigen Schafen klar, dass diese saftigen Wiesen und die entstehenden Riesenhöfe auch eines Tage bedeuten können, dass sie nicht mehr geschoren werden, sondern geschlachtet. Spätestens dann, wenn der Preis für ihre Wolle in den Keller gegangen ist.

Eine kleine Fabel, sicherlich. Wie auch immer, Herr Zuckerberg könnte den größten Flop der Netzgeschichte einfahren, wenn es denn so weitergeht. Denn Threema hat Fahrt aufgenommen, so wie damals Facebook, welches StudiVZ, SchülerVZ, myspace, ICQ zu Fußnoten der Webgeschichte machte. Wie Oben, so Unten, auch Zuckerberg unterliegt diesem hermetischen Gesetz und wird wohl ins Schwitzen geraten.

Am Ende wird ein Satz über den Erfolg oder Mißerfolg entscheiden, bist du nicht drin, bist du draußen.

Da es draußen so gut wie keine Wölfe mehr gibt, alle ausgestorben, ist es als Schaf gar nicht so schlecht sich ohne Schäferhof durchs Leben zu schlagen.

Geschrieben wurden diese Zeilen im Schäferhof WordPress, wer einen Kommentar blöcken möchte darf es gerne:-).

Nachtrag: Threema hat in 40 Std. 400.000 neue Nutzer bekommen, kein Ende in Sicht

Advertisements

7 Gedanken zu “Die #Threema Revulotion

  1. Genau darauf läuft es doch hinaus! Das Gefängnis, das hier gemeint ist, ist ja nicht das hinter dicken Mauern. Sondern das Gefängnis der sozialen Netzwerke. Jeder könnte sofort seinen fb-Account löschen und WhatsApp in die Wüste schicken. Aber man hat sich da so schön eingerichtet. Und es kostet vordergründig nicht mal was. Außer eben die Freiheit! Nur das merkt kaum jemand. Da braucht es keine Türschlösser, diese Gefangenen bleiben ganz freiwillig.
    Übrigens habe ich auch Threema, für den schnellen Datenaustausch mit meinem Bruder. Weiter ist da niemand.

    Gefällt mir

    1. dann würde ich sagen löschen wir mal unsere Blogs hier. Dahinter ist google Analytics versteckt und mitgeschnitten wird auch alles, jeder like ist im Grunde ein Tracking Button:-)
      Plus dieser Kommentar, alles sind Daten.
      Du warst auf eine Hochzeit und hast Threema, wieder zwei Infos im Netz. Schau mal, was du hier in deinem Bog alles so preis gibst, wann du krank bist, wann im Urlaub, was du arbeitest. Du hattest ein Jubiläum, hätte dein Chef fast vergessen….
      Ja, wir geben da eine Menge preis.
      Du bist auch gefangen:-)

      Gefällt mir

      1. Die Frage ist doch, was geben wir wann und warum preis. Meine Daten werden auch offline gehandelt. Der Beweis dafür landet regelmäßig im Altpapier. Obwohl ich nicht eine einzige Kundenkarte besitze. Aber wer einmal eine hatte, dem nutzt es wenig, diese entsorgt zu haben. Den Gedanken, das Blog zu löschen, habe ich immer mal wieder. Nur sind die Daten, die dann hier gestanden haben, immer noch da. In der Hinsicht hast Du 100%ig recht: Etwas von mir ist hier gefangen.
        Letztens habe ich gelesen, wie man sich aus fb ausschleichen kann. Raffinierter Tipp. Obwohl ich den nicht brauche, fb ist nicht meine Plattform.
        Oh, mein Chef hart das Jubiläum nicht vergessen. Er kannte nur nicht den handschriftlichen Vertrag den ich mit seiner Vorgängerin vor der offiziellen Übernahme unterschrieben hatte.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s