O.K.!

tester0590

Das Wort O.K. oder besser gesagt die Abkürzung von „alles in Ordnung“ wird 175 Jahre alt, der Radiosender WDR2 erinnerte heute daran.

OKAY konnte ich die letzten Jahre nicht oft sagen, mein Leben hatte sich auf den Kopf gestellt und der steckte in dem berühmten Sand fest. Von Full Speed auf Null. Im Sand zu stecken ist dunkel, kein blauer Himmel, keine Luft, nur der Kopf und der Sand. Der knirscht zwischen den Zähnen, ist trocken und auf eine bestimmte Art farblos. Irgendwann ist mir eingefallen das da ja noch der Körper ist, der zu einem gehört, der draußen ist, nicht feststeckt, aber langsam verdurstet und erstickt. Also hab ich den Kopf aus dem Sand gezogen, mich umgeschaut, OKAY gemurmelt und die neue Welt um mich herum angeblinzelt. Vor einiger Zeit (ich blinzel immer noch) fragte mich mal wieder jemand, was denn meine Ziele wären. Erst wollte ich sagen ich hätte keine Ziele mehr, aber dann fiel mir eines wieder ein, es war mehr ein Bild, als ein Ziel. Es ist ein Bild, welches Peter Fox in seinem Lied „Haus am See“ besingt. Ich möchte gelassen in einem Liegestuhl sitzen, in der Sommerabendsonne, schauen, lächeln und genießen. Eine Art tiefer Zufriedenheit und Geborgenheit, that`s all, ein einfaches Okaydokey! Auf diese Gedanken brachte mich ein Posting von Meike und mein Küchenradio, welches genau beim Lesen von Meikes Posting eben diesen Fox Titel spielte.

Wie auch immer, so ein Leben ist ein Eichhörnchen und ich wünsche euch einen OKAYDOKEY Sonntag, Arminia ein OKAY nach dem Spiel und ein OKAY, wenn ich das Rad meines kleinen Freundes repariert habe.

Ukulele Chords & Lyrics

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s