2 Filme über das Glücklichsein

Advertisements

28 Gedanken zu “2 Filme über das Glücklichsein

  1. Ich habe mir erlaubt, Deinen Beitrag zu rebloggen und hoffe, dass andere BloggerInnen sich die Zeit nehmen, den zweiten bis zum Schluss zu verfolgen. Begeisterung! Echte Begeisterung. Es scheint tatsächlich so zu sein, dass wir, je älter wir werden, uns immer weniger für etwas begeistern können. Ich würde meinem Gehirn so gerne ein bisschen Dünger verpassen!

    Gefällt mir

  2. Der erste Film ist ein Werbefilm, oder? So sollte es sein, ja. Davon abgesehen, dass uns in Thailand auch sehr liebe, spontane Hilfe widerfahren ist. Mit dem Hund na ja… einige vielleicht. Aber ansonsten werden Hundebabys geknuddelt, aber wenn sie erwachsen sind, können sie aus der Mülltonne fressen. Und damit sie die Touristen nicht stören, werden sie vergiftet. Man braucht nur eine Handbwegung zu machen, schon sind sie weg. Schläge. Aber es gibt natürlich auch ganz andere Beispiele.
    Und ich kann mich immer noch für etwas richtig begeistern.
    LG
    Ute

    Gefällt mir

    1. So ganz verstehe ich deinen Kommentar nicht, ja ist ein Webefilme fuer Nächstenliebe. Und yep ist Thailand, aber der Film ist ja fuer Thailaender gemacht, zB damit kein Hund in der Tonne landet.
      Denke nicht das der Film sagen soll alle Thailaender sind totall toll.

      Gefällt mir

      1. Hab damit kein Problem, wenn Coka Cola fuer die Liebe werben wuerde, hörten es mehr Menschen als in der Kirche.
        Bin ja selbst Werbemensch und das goldene Kalb unserer Gesellschaft ist ja der Konsum.
        Leider kurbelt aber Angst den Konsum mehr an, als als Liebe.
        Siehe 2 Vid.

        Gefällt mir

      2. Damit gebe ich dir recht. Ich stelle allerdings fest, dass mich das „goldene Kalb“ zunehmend nervt und ich bei weitem nicht alles „brauche“, was so „in“ ist und angepriesen wird. 😉
        Dann bleibt die Hoffnung, dass die Menschen wenigstens mal über die Filme nachdenken.

        Gefällt mir

      3. Lach ich hatte nicht gefragt ob du etwas gegen Versicherungsvertreter hast sondern ob du versicher bist, wenn ja, wie hast du von der Versicherung erfahren?
        Ohne Werbung wuerden wir viele Dinge nicht kennen, zu Beispiel FAIR trade LABELS

        Gefällt mir

      4. Also soviel will ich dir verraten, ich nehme oder tue sehr selten etwas, was beworben wird… und ansonsten no comment, so fragt man nämlich Leute (für die Werbung) aus und das mag ich nicht…

        Gefällt mir

      5. Mich interessiert nicht wirklich ob du versichert bist, aber du solltest wordpress und co meiden, sie speichern alles ab, was du hier machst, im Hintergrund laeuft google Analytics, ein schlimmes spy Programm, welches Statistik vorheuchelt.-).
        Mir geht aber mehr darum, warum man nicht einen gut gemachten Werbefilm, mit grundtiefer , positver Aussage so stehen lassen kann.
        Wir jagen als Gesellschaft immer noch den Werbespot der Banken aus den 60ern und 70ern hinterher, Heiraten, 2 blonde Kinder, Haus, Volvo, Golden Retriever, Frühstück im eigenen Garten. Das pure Glueck, aber ist es das? Auf wessen Kosten funktioniert es.
        Werbung ist subtiler als wir denken und spatesten mit 13 denken wir uns eigene Werbestrategien aus um ihr, ihm zu gefallen.
        Werbung ist ok, Wachstum ist blöd:-).

        Gefällt mir

      6. Ja dann muss man das Internet überhaupt meiden… denn es wird so ziemlich überall fleißig gespeichert… N-S-A für Verbraucher und manchmal auch Geheimdienste…
        Damit, dass Werbung subtil ist, gebe ich dir recht. Sehr sogar, manches bleibt auch hängen, weil es witzig ist, heißt aber noch lange nicht, dass ich das kaufe. Und manche Werbung ist strohdoof, bei der fühlt man sich verarscht (wer nachdenkt) und das kaufe ich dann schon gleich gar nicht.
        Und Firmen können noch so coole Werbung haben, wenn sie sich ansonsten benehmen wie das Hinterletzte, sind sie auch das Hinterletzte, was ich (nicht) kaufe. Leider funzt das aber bei Vielen nicht so…
        Den notwendigen Absatz braucht es auch, aber mit Anstand und fair gegenüber Menschen und Natur. Und nicht nur um einigen Wenigen die Taschen zu füllen. Das haben viele Firmen in den letzten Jahrzehnten vergessen. Es geht leider immer unanständiger zu. Und deswegen nimmt man (nehme ich) den Firmen ihre ganzen tollen Spots nicht mehr ab.
        Der beste Werbespot wäre anderes Verhalten.
        So, jetzt habe ich mehr dazu geschrieben, als ich eigentlich wollte. Hoffe, es kommt bei einigen Großkonzernen auch an! 😉
        Dafür kann man Spyware vielleicht auch nutzen. *gg*

        Gefällt mir

      7. Wegen dem anderen Verhalten hab ich den Film auch gepostet, ich wusste das es ein Werbefilmchen ist, aber er probagandiert ein Verhalten, welches ich durchaus ok finde.

        Gefällt mir

      8. Ja das tun sie, nur halten sich die, die ihre Produkte verkaufen wollen, leider am wenigsten daran…denen geht sowas am Ar… vorbei… Hauptsache die Kohle stimmt… 😦
        Das ist mein Kritikpunkt daran… nicht an den Werbefilmern/machern, die zum Teil richtig gute Arbeit abliefern, aber dem schlechten Verhalten der Konzerne damit (leider) eigentlich noch Vorschub leisten, weil sie dem Verbaucher ein Verhalten vorgaukeln, was so nicht ist, aber eben auch ihr „Brot“ verdienen müssen…

        Gefällt mir

      9. Ich kann ueber diese Thailändischen Versicherungen nicht sagen, kann nicht schreiben ob sie fair ist, ok, oder halt schlecht. Ist ja auch immer eine persoenliche Sichtweise. Manche gehen nicht zu MCDonalds, wegenden Gen Mais etc. Anderen schmeckts.
        Pauschal versuche ich moeglichst keine Urteile zu faellen, aber es ist nicht immer einfach.

        Gefällt mir

      10. Ja der Film ist ja gut und die Versicherung ist sicher nicht der größte „Schlawiner“… 😉
        In Sachen Genfood, das ist noch eine ganz andere Liga… manche Firmen, auch mit M an Anfang, aber nicht die von dir genannte, sind richtig gefährlich. Und da müsste man noch ganz andere meiden… unsere Regierung, die sowas auch noch unterstützt, zum Beispiel… aber das hat nicht viel mit Werbung zu tun, sondern mit Geldgier, Klüngel und Machtinteresse… wie weit sie dabei gehen, kannst du in der Ukraine sehen. Dort hat die oben nicht genannte Firma von über dem großen Teich, auch ihre Finger drin und ihre Interessen… aus Argentinien war jetzt sogar von Morddrohungen gegen eine Andersdenkende zu lesen.

        Gefällt mir

      11. Schau an… dein letzter Kommentar, von wegen 2 Wochen ohne Medien, ist verschwunden… mehr konnte ich davon auch nicht lesen, wie die kurze Vorschau… schon seltsam…ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

        Gefällt mir

      12. Ah okay… ja manchmal gibt es den Schelm in den Gedanken auch… 😉
        Und jetzt mach dir keine „Sorgen“ mehr über das Filmchen… ich hab auch schon mal einen gepostet, weil er mir so gut gefiel… von einer Firma, von der ich ansonsten nichts posten würde (wobei wir wieder bei subtil wären). Und habe dafür zu Recht! „Hiebe“ von einem Freund bezogen. Seitdem schaue ich (hoffentlich) besser, was ich so poste. Und gut, wenn jemand da ist, der einen auf den Boden der Realität zurückholt! 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s