Facebook, TTIP & nen Song

Bevor ich mich mit Decke, einer DVD mit Till S. und einem Tee auf mein Sofa begebe, noch zwei kleine Infos, welche unser demokratisches Zusammenleben verändern könnten, dazu als Bonus ein Song:-).

Passt auf euch auf!

Link 1, neues Kleingedrucktes bei Facebook:

Link2, Europa Gesetze bald in amerikanischen Händen?

Advertisements

21 Gedanken zu “Facebook, TTIP & nen Song

  1. „..Die Firma versicherte jedoch stets, dass zwischen Facebook und WhatsApp keine Daten ausgetauscht würden..“

    Daran habe ich ehrlich gesagt eh nie geglaubt. Aber: was machen sie mit meinen Daten? Ich habe keine Ahnung, sollen sie doch.
    Und: jeder, der überhaupt nur online geht, läuft doch Gefahr, dass er transparenter wird. Auch ohne soziale Netzwerke. Ganz ohne mag ich auch nicht.
    Ein zweischneidiges Schwert.

    Gegen TTIP habe ich bereits unzählige Petitionen unterschrieben, ist auch immer Thema bei den leider hier in Frankfurt bisher eher Teilnehmer-dünnen Anti-Monsanto-Demos.
    Wenn jeder, der unterschreibt, auch auf die Straße gehen würde, sähe es vielleicht etwas anders aus. Manchmal bin ich froh, dass ich nicht ewig lebe, Seufz.. Sie machen mittlerweile unaufhaltbar die Welt kaputt.

    Gefällt 2 Personen

      1. Oh, eine klasse Seite mit wertvollen Tipps, Danke. 🙂
        Allerdings steht da auch „..Verwalten Sie Ihre Mails nicht im Browser, sondern installieren Sie auf Ihrem Rechner ein E-Mail-Programm wie zum Beispiel Thunderbird..“
        Auch bei Thunderbird gab es schon Sicherheitslücken. 😉
        Trotzdem gefällt die Seite mir gut, ich lese es mir bei Gelegenheit mal intensiv durch. 🙂

        Gefällt mir

    1. Nur mal angenommen du suchst nach Kleidern für Übergröße, besuchst Seiten zum Thema Bluthochdruck und schaust nach Marzipantorten, würdest du dich in eine private Krankenversicherung aufnehmen?
      Alles eine Frage des Algorithmus, des Rasters.

      Gefällt mir

      1. Ja, ich verstehe, was Du meinst, aber es ist mittlerweile unvermeidbar. Selbst die größten Anstrengungen, Gesetze dagegen zu machen, wird die Datensammler nicht abhalten.
        Außer ich kaufe nichts mehr online, zahle nie mit EC- oder Kreditkarte, alles nur noch in bar und suche auch keine Schnäppchen online.
        Dann hätte man noch eine Chance. Sind wir auf WordPress vor Datensammlung sicher? Ich glaube nicht. Ach, ein schwieriges Thema. Natürlich bin ich auch dagegen, aber es komplett zu verhindern, werden wir sicher nie schaffen.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s