Ich brauch keine Bürgerwehr.

Heute war ich mit polnischstämmigen Freunden einen Espresso trinken, auf dem Rückweg über das Bielefelder Rathaus sah ich eine Menschenmenge und Polizei. Ca. 400 Russlanddeutsche hatten sich versammelt, der Aufruf erfolgte wohl über russischsprachige, soziale Netzwerke. Auf Plakaten stand, „keine Gewalt“, „Merkel muss weg“, „schützt unsere Kinder“. In den Reden sprach man davon, mit einer Bürgerwehr die Schulwege der Kinder zu sichern und die Frauen zu schützen. Auslöser ist eine angebliche Vergewaltigungsgeschichte, welche im russischen Staatsfernsehen verbreitet wurde, eine angebliche Vergewaltigung einer 13 Jährigen aus Berlin Marzahn durch 3 arabische Migranten. Die Berliner Polizei dementierte die Geschichte und es gibt eine Anzeige gegen den Redakteur des russischen Senders aufgrund von Volksverhetzung. Alles im Netz nachzulesen.

Als sich die Demo auflöste, ging ich Richtung zu Hause, auf einem nahe gelegenen Realparkplatz formierte sich eine Gruppe von ca. 30-40 russlanddeutschen Männern zu einem Kreis, einen hatte ich mit einer Eisenstange gesehen. Sie führten eine Art Ritual aus. Mein Sicherheitsgefühl wird durch solche Art Gruppen nicht besser, sondern schlechter.

Ich brauch keine Bürgerwehr, aber ich habe das Gefühl, wir bundesdeutschen Demokraten müssen Kante zeigen. Kante gegen Gruppen, welche unser demokratisches Zusammenleben gefährden, welche kriminell handeln. Wenn, wie ich aus den Gesprächen heute raushörte, die Polizei und Justiz in Deutschland nicht ernst genommen wird, sie als Weicheier verspottet wird und Menschen meinen, aus welchem Land auch immer, Deutschland wäre ein rechtfreier Raum, so müssen wir handeln. Ich möchte keine russische Bürgerwehr, keine Schutztruppe, ich möchte keine No Go Areas, keine ethnische sortierten Stadtteile und Gebiete.

Es darf nicht sein, dass russischen, oder sonst welchen Propaganda Kanälen mehr geglaubt wird, als bundesdeutschen Medien und Behörden. So ist Integration sicherlich auf ganzer Linie gescheitert.

Ein Bekannter meinte, vielleicht müssen wir bald eine Bürgerwehr gegen die Bürgerwehren gründen.

Advertisements

8 Gedanken zu “Ich brauch keine Bürgerwehr.

    1. Ich teile nich mehr ein zwischen rechts und links.
      Wenn ich vegetarisch esse bin ich schon für manche ein Linker.
      Aber du hast recht, eine Demokratie muss sich gegen Extreme die sie gefährden zur Wehr setzen durch Aufklärung, aber auch durch nötige Härte

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s