Hach seufz, während es draußen in Fäden regnet und das Leben wieder viele Wendungen bereithält, sagt mir wordpress, dass mein Blog heute vor 10 Jahren geöffnet wurde. Damals war es das Interesse dieses neue Medium einmal „kurz“ auszuprobieren. Solche Dinge gehörten mit zu meinem Beruf. Dann begann eine recht wilde Achterbahnfahrt durchs Leben und der Blog war wohl eine der wenigen bleibenden Konstanten. Sein Name änderte sich und auch meine Art ihn zu füllen.

War es am Anfang Interesse am Medium, später wohl eine Art Therapie, wieder später, so etwas wie Kunst, gemixt mit philosophischen Zitaten und Geschichten. Für mich ist dieser Blog eine Art Platzhalter geworden, für mein Denken, für die Musik, die ich höre, Zitate, welche in mag, oder die mir gerade wichtig erscheinen. Ich teile es hier und wenn es noch wem gefällt, ist es gut. Ich betreibe diesen Blog ohne missionarischen Eifer, was zu Beginn anders war und worüber ich heute öfter schmunzel, wenn ich alte Texte lese.

Der Plan für diesen Blog ist, keinen Plan zu haben. Es ist, wie in dem Song aquas de marco, die Dinge die mit dem Regen herunter fließen.


 

Es gibt zwar keinen Fußball-Gott, aber ich glaube, dass es einen Gott gibt, der uns Menschen liebt, genauso wie wir sind, mit all unseren Macken, und deswegen glaube ich, dass er auch den Fußball liebt! Nur: Die Kiste müssen wir schon selber treffen. 
Jürgen Klopp

 

4 Gedanken zu “10 Jahre aquasdemarco

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s