Gestern radelte ich durch die Stadt, vorbei an einigen Orten, an denen mein Leben Geschichten geschrieben hat. Keine spektakulären Geschichten, aber Dinge die einen Eindruck in mir hinterlassen haben. Manche Orte hatte ich Jahrzehnte nicht mehr besucht und die Geschichten hatte ich fast vergessen. Aber so ist es im Leben, Ereignisse kommen und gehen, in dem Moment, wo wir sie erleben, sind sie auch schon wieder vorbei. So lösten einige Orte an denen ich vorbeikam Assoziationen in mir aus, abgespeicherte Gefühle klopften noch einmal an die Gegenwartstür und neue Gefühle resultierten daraus.

 

Auch das kleinste Ding hat seine Wurzel in der Unendlichkeit, ist also nicht völlig zu ergründen.
Wilhelm Busch

Jedes Existierende ist ein Analogon alles Existierenden; daher erscheint uns das Dasein immer zu gleicher Zeit gesondert und verknüpft.
Johann Wolfgang von Goethe

3 Gedanken zu “Lauf der Dinge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s