Ohne Wasser und Luft, kein Leben!
Diese kurze Faustregel gilt für jedes Lebewesen auf diesem Planeten, ob Tier, Insekt, Mensch, Diktator, Kapitalist, Monarch, AG- CEO, wir alle sind dafür verantwortlich diese lebenswichtigen Ressourcen zu bewahren, zu schützen, vorzuhalten.
Wasser war in Deutschland bisher ein Gut, über dessen Existenz sich nicht wirklich jemand Gedanken gemacht hat. Wasser ist da, es kommt aus dem Wasserhahn, man kann es in Plastik oder Glasflaschen kaufen, es kommt als Regen vom Himmel.
Jetzt durften kleine Gemeinden, das Wasser sanktionieren, die Speicher waren leer, der Verbrauch, wegen der Hitze in die Höhe geschnellt.
Der Grundwasserspiegel sinkt seit ein paar Jahren, der Verbrauch wächst. Hinzu kommen Belastungen aus der Landwirtschaft, der Industrie und der heimische Toilette.  Chemikalien, Medikamente, Pestizide und Nitrat durch Gülle macht manches Grundwasser auf Dauer für Mensch und Tier ungenießbar.
Manche Brunnen werden von Lebensmittelfirmen genutzt, um Wasser weltweit zu verkaufen, auf Kosten des Grundwasserspiegels und der Bevölkerung.
Im Grunde dreht sich die Menschheit mit ihrem Handeln langsam den Hahn ab, wie es sprichwörtlich heißt.
Aber was ist zu tun, damit sauberes Wasser weiter fließt?
Als erstes darf Wasser in keinem Fall Privateigentum werden, um damit Gewinne zu erzielen.
Ziel darf es sein, das Wasser genießbar sauber und für alle verfügbar bleibt.
Für zu erwartende Trockenperioden darf Wasser ausreichend vorhanden sein, sprich gelagert.
Das derzeitige Wassermanagement ist den Herausforderungen anzupassen. Die Verbraucher dürfen für das Thema Wasser sensibilisiert werden. Der private Wasserverbrauch lässt sich modifizieren. Ein Pool kann ebenfalls mit gereinigtem Regenwasser gefüllt werden und Pflanzen lassen sich damit bewässern, Klospülungen betreiben.
Politisch wäre es sinnvoll Regenwassernutzungsanlagen zu fördern, bisher gibt es keine bundesweite Förderung.
Landwirtschaft und Industrie dürfen sich ihrer Verantwortung bewusster werden und Mißstände abstellen.
Jedoch ist ebenfalls jeder Einzelne gefragt sein Verhalten, seinen Verbrauch, seinen Umgang mit Wasser zu hinterfragen. Medikamente, Chemikalien, Kunstoffe gehören nicht die Toilette runter gespült.
Die Waschmaschine für ein einzelnes Kleidungsstück zu nutzen macht wenig Sinn. Den Garten mit kostbaren Trinkwasser wässern kostet Geld und wäre mit Regenwassertank unnötig.
Beim Zähneputzen Wasser laufen zu lassen ist auf das Jahr gerechnet recht kostspielig und hat im Grunde keine Funktion. So lassen sich viele Dinge aufzählen. Jeder darf für sich entscheiden, wie sein Verhalten aussieht und ob er/sie bereit ist es zu ändern, zu verbessern.
Ich stelle seit der Hitzewelle in eines meiner Küchenspülbecken immer einen Eimer und fange das Spülwasser, ohne Spülmittel, auf, um damit meine Tomatenpflanzen zu bewässern.
Es gibt bestimmt viele Ideen Wasser zu sparen und aufzufangen, zu lagern.
Die Zeit dafür ist da, ich wünsche viele kreative Ideen und dem Wasser eine saubere und fließende Zukunft.

2 Gedanken zu “#Wasser

  1. „Ich stelle seit der Hitzewelle in eines meiner Küchenspülbecken immer einen Eimer und fange das Spülwasser, ohne Spülmittel, auf, um damit meine Tomatenpflanzen zu bewässern.“
    Das lässt sich umsetzen. 🙂

    Ich fange in Keramiktöpfen Wasser vom Vordach auf. Ferner habe ich einige Keramiken (Doppelwandgefässe) im Garten, die Wasser auffangen.

    Gefällt 1 Person

  2. Wir versuchen schon seit Jahren, sparsam mit Wasser umzugehen. Wasser aufzufangen ist kaum möglich, höchstens das Wasser, das wir zum Wässern des Römertopfes benötigen. Aber den benutzen wir im Jahr selten öfter als zwei oder drei Mal. Regenwasser können wir leider nicht auffangen, da wir eine Mietwohnung mit überdachtem Balkon haben. Und dann ist hier noch das Problem des ausbleibenden Regens.
    Für das Recht auf Wasser für alle müssen wir uns stark machen. Nur denken wir, solange das kostbare Nass noch aus dem Hahn läuft und nicht tröpfelt, selten oder gar nicht darüber nach. Danke für das daran erinnern!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s