Ich bin nicht sicher, ob die Band, die einstürzenden Neubauten jemals einen Laubbläser als Instrument eingesetzt haben. In jedem Fall gehört sein Sound zum Herbst in der Stadt.

Laub stört den Einen oder Anderen, es scheint lästig und mancher Baum wurde gefällt, damit das Laub keine Mühe mehr macht. Wir Menschen denken leider nicht immer über unser Handeln nach, wir übersehen oft das große Ganze, die natürlichen und überlebenswichtigen Zusammenhänge.

Die grünen Blätter, aus denen das Laub entsteht sind sozusagen eine kleine grüne Fabrik, in der der wichtigste Stoffwechselvorgang in der Natur stattfindet, die sogenannte Fotosynthese. In diesem Vorgang produzieren die Blätter Traubenzucker, hierzu benötigen sie Sonnenlicht. Kohlendioxid, welches über die Blätter aufgenommen wird und Wasser, das der Baum über seine Wurzeln liefert. Bei diesem Prozess entsteht ein Abfallprodukt.

Der Sauerstoff!

Ohne Sauerstoff könnten viele Lebewesen nicht leben, unter anderem der Mensch. Daher dürfen wir Menschen es gut überlegen, wie wir mit den Bäumen und der Natur insgesamt umgehen.

Der menschliche Alltag, mit all seiner Technik, Effizienz, Schnelligkeit, Leitbildern, lässt offensichtlich das Wesentliche übersehen. Es ist nicht der Mensch, der das Überleben auf diesen Planeten sichert, aber er kann dazu beitragen, ob aus Empathie oder Eigennutz.

Das verwelkte Laubblatt darf ihn dabei als eine Art Symbol dienen, denn ohne Sauerstoff wäre er selbst nichts weiter, als verwelkte Geschichte

Das Buch der Natur ist das Buch des Schicksals. Sie wendet die riesigen Seiten Blatt für Blatt, ohne zu einem einzigen zurückzukehren.
Ralph Waldo Emerson

3 Gedanken zu “In Zeiten der Laubbläser

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s