Sparen für mich und für das Klima

Strom und somit Geld sparen.

Energie wird immer teurer, ein diskutables Thema. Wie man ein paar Euro einsparen kann, mit einfachen Mitteln und neuen Ritualen habe ich einmal zusammengetragen.

  • Wasser beim Zähneputzen laufen lassen vermeiden, insbesondere Warmwasser bei der Nutzung eines Durchlauferhitzers
  • Webadresse im Browserfenster eingeben und nicht in eine Suchmaschine, jede Suche kostet eine kleine Menge Strom und somit CO2, siehe >>>
  • Leeren Platz im Kühlschrank, Tiefkühlfach durch Platzhalter auffüllen und die Temperatur kontrollieren, optimal sind 7 Grad.
  • Stand by Geräte vom Netz nehmen, also ausschalten, siehe hier>>>
  • Bewegungsmelder installieren, an Stellen wo man häufig das Licht vergisst auszumachen
  • Richtiges Heizen in der kalten Jahreszeit, siehe hier>>>
  • Rettungsdecken, als Sonnenschutz erspart die Klimalage. Insbesondere für Dachgeschosswohnungen bieten sogenannte Rettungsdecken, von Außen eingeklemmt einen optimal Sonnenschutz und halten die Wohnung kühl. Bei vorsichtiger Anwendung durchaus mehrfach Saison) nutzbar.
  • Computer und Co bei Nichtnutzung ausschalten, Ladegeräte immer vom Netz trennen. WLAN-Router abschalten bei Nichtnutzung.
  • Waschmaschine bei normaler Wäsche auf Kurzwäsche stellen und 30 Grad, ist meistens völlig ausreichend.
  • Im Sommer Wäsche nach draußen oder auf eine Wäschespinne in der Wohnung, Kosten pro Ladung Wäschetrockner, siehe hier>>>
  • Waschmaschine möglichst immer optimal beladen, ebenso den Geschirrspüler.
  • Wenn möglich den Fussboden leicht feucht wischen, viele Staubsauger laufen auf sehr hoher Wattzahl, siehe hier>>>
  • Boiler in der Küche und Bad ersetzen, mittlerweile gibt es Durchlauferhitzer für den Wasserhahn, Boiler halten das Wasser Tag und Nacht auf Temperatur und verbrauchen recht viel Energie.
  • Deckel auf Topf, spart Zeit und Energie, bei Reis und anderen Garprozessen reicht es ab einer gewissen Zeit die Platte auszumachen und die Nahrung quellen, garen zu lassen

5 Gedanken zu “Sparen für mich und für das Klima

  1. Wir haben in der Küche einen Boiler, da der Weg des Wassers vom Nad bis in die Küche recht weit ist und daher viel Strom verbrauchen würde. Allerdings wird der Boiler nur bei Bedarf angestellt. Man benötigt nicht immer warmes Wasser. Im Bad ist die Temperatur des Durchlauferhitzers auf 37° eingestellt, die ideale Duschtemperatur für uns. Einen Wäschetrockner haben wir nur in Form von Wäscheständern. Der Fernseher meines Mannes wird vom Metz genommen, da sich Standby nicht ausschalten lässt. Lediglich der Router läuft immer, da wir da schon Abstürze erlebt haben.

    Gefällt 1 Person

  2. Naja, im Grunde weiß man das alles, aber man verhält sich häufig nicht entsprechend. Es ist oft die Bequemlichkeit oder auch die Gewohnheit.
    Danke fürs Erinnern
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s